Menü

Innovationscluster Nachhaltigkeit – INA

SolarInput e.V. erweitert seine inhaltlichen Vereinsaktivitäten und startet mit dem „Innovationscluster Nachhaltigkeit“.  Der Aufbau des Innovationsclusters Nachhaltigkeit (INA) wurde im Mai 2017 bewilligt und wird für drei Jahre durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft unterstützt.

Aufbauend auf dem etablierten Netzwerk des SolarInput e.V. wird sich INA auf das Thema Nachhaltigkeit konzentrieren. Das übergeordnete Ziel des neuen Innovationsclusters Nachhaltigkeit ist die Minderung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes in Thüringen und  über die Grenzen hinaus – insbesondere durch Solarstrom – aktiv mitzugestalten. Schwerpunkte zu diesem übergeordneten Ziel sind:

  • die Herstellung von neuen Materialien für Energiesysteme  – insbesondere Photovoltaik – sowie deren Umwandlung und Rückführung in den Stoffkreislauf
  • Lebenszyklusbetrachtungen zur Optimierung der Materialeffizienz
  • die CO2-Reduktion bei der Errichtung von zukünftigen Gebäudestrukturen und bei deren laufenden Betrieb unter Integration z.B. nachwachsender Rohstoffe, Holz und Photovoltaik
  • Neue Materialien in der energetischen Sanierung im Bestandsbau, z.B. nachwachsende Rohstoffe, Photovoltaik
  • die Sektorenkopplung – Solarstrom für Wärme und Verkehr
  • die Entwicklung und Realisierung von Demonstratoren
  • Schärfen der Wahrnehmung und aktive Auseinandersetzung mit den Wirkungen des Klimawandels und Möglichkeiten des Klimaschutzes in der Bevölkerung

INA wird sich nach Abschluss der Entwicklung der Integrierten Energie- und Klimaschutzstrategie für Thüringen eng mit den daraus hervorgehenden Maßnahmen verzahnen. Kurz-, mittel- und langfristige Aktivitäten zur Förderung des Wissens- und Technologietransfers wie Kolloquien, Workshops, Doktorandenprogramme sowie der Aufbau von Forschungs- und Entwicklungsverbünden – auch im internationalen Kontext – sind Teil der Agenda.

Ein Beirat mit Experten aus der Architektur, dem Bauingenieurwesen, der Physik, der Volkswirtschaft und den Sozialwissenschaften wird die strategische Ausrichtung des Innovationsclusters und die inhaltliche Themenentwicklung unterstützen. Die operative Arbeit erfolgt in Arbeitskreisen, die neu gebildet werden und deren Aufgabe es ist, im ersten Schritt die Inhalte und Ziele von INA aktiv mitzugestalten und diese über den Zeitverlauf zu präzisieren, anzupassen und miteinander zu verzahnen.

Bild Fahrzeugintegration: http://a2-solar.com/fahrzeugintegration/

Bild Gebäudeintegration: http://a2-solar.com/gebaeudeintegration/