Menü

Agri-Photovoltaik

Projekt „SynAgri-PV“ bringt Agri-Photovoltaik raus aus der Nische

Anfang Juli 2022 startete das Projekt „SynAgri-PV: Synergetische Integration der Photovoltaik in die Landwirtschaft als Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende – Vernetzung und Begleitung des Markthochlaufs der Agri-PV in Deutschland“. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierte Projekt wird mit 1,7 Mio. Euro gefördert und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Unter Koordination des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE sowie des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) arbeiten neun Partner aus Forschung, Praxis und Industrie gemeinsam an der Entwicklung eines Leitbildes für den Einsatz von Agri-PV in Deutschland. Ziel ist es, zentrale wissenschaftliche, juristische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für den Markthochlauf in Deutschland zu evaluieren, zu beschreiben und zu beschleunigen.

(mehr …)

Leipziger Studie: Senkrechte Solarpanele machen Stromspeicher teilweise überflüssig

Zweiseitige, senkrecht aufgestellte und in Ost-West-Richtung ausgerichtete Solarmodule könnten die Sonnenstrom-Produktion so ergänzen, dass weniger Stromspeicher gebraucht werden. Das zeigt eine Studie der HTWK Leipzig.

(mehr …)

Mit Solarzellen auf den Äckern gegen die Energiekrise

Die Bundesregierung will den Ausbau der erneuerbaren Energien rasch vorantreiben. Unter anderem soll der Anteil von Wind-, Solar- und Wasserkraft bis 2030 auf 80 Prozent des Stromverbrauchs steigen. Zuletzt lag er bei knapp der Hälfte. Ein entsprechendes Gesetzespaket hat der Bundestag beschlossen. Es sieht auch den großflächigen Ausbau von Solarparks auf oder über landwirtschaftlichen Nutzflächen vor. In der Praxis gibt es schon einige Beispiele solcher Agri-Photovoltaik-Anlagen.

(mehr …)

Ministerin Siegesmund präsentiert SolarInput Studie zum Potential der Agri-Photovoltaik in Thüringen

Agri-Photovoltaik (APV), die Kombination aus Landwirtschaft und der Nutzung von Solarenergie, birgt ein großes Potential aufgrund der Synergien der beiden Gebiete und muss noch stärker an die Öffentlichkeit getragen werden. Bisher gibt es in Deutschland neben einigen Forschungsanlagen, erste kommerzielle Anlagen, insgesamt ca. 20 APV-Anlagen. Welches Potential für Agri-Photovoltaik in Thüringen besteht, wurde in der Studie des SolarInput e.V. untersucht. Frau Prof. Dr. Kerstin Wydra (Stellv. Vorsitzende SolarInput, FH Erfurt) stellte am 19.07.2022 die Ergebnisse der Studie beim Pressegespräch mit der Energieministerin Anja Siegesmund beim Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz vor.

(mehr …)

“Agri-Photovoltaik – Sonne für Pflanzen und Stromerzeugung auf der gleichen Fläche” – Vortrag von Prof. Dr. Kerstin Wydra online ansehen

Sehen Sie sich jetzt den Vortrag von Prof. Dr. Wydra im Rahmen der Kooperationsveranstaltung der VEE Sachsen e.V. und dem Regionalbauernverband Delitzsch e.V. vom 31. Mai 2022 in Zwochau an!

Zum Vortrag

(mehr …)

Grid-Parity: Agri-PV als Bausatz für den Garten

(Quelle: GridParity – Juni 2022)

Bei der InterSolar 2022 in München stellte die Firma GridParity ihr neues Agri-PV-System für den Garten vor. Ein System, bestehend aus sechs Modulen (je 300 W), Wechselrichter und den Stützen, stieß auf so großes Interesse, dass dies nun als Bausatz angeboten werden soll.

(mehr …)

Größte Agri-PV-Anlage Deutschlands in Sachsen-Anhalt

(Quelle: Solar Provider Group vom 15.04.2022)

In Sachsen-Anhalt soll auf 34 Hektar Ackerland der größte Agri-Photovoltaik-Park Deutschlands entstehen – bei Apenburg im Altmarkkreis Salzwedel. Der Gemeinderat hat dem jetzt zugestimmt. Die zukunftsweisende Technologie ermöglicht gleichzeitig Landwirtschaft und Stromerzeugung parallel auf einer Fläche.

(mehr …)

Veranstaltungshinweis: Agriphotovoltaik – Doppelte Landnutzung, dreifacher Gewinn

Vortrag von Prof. Dr. Kerstin Wydra

Wann: 19.06.2022, 17:00 Uhr

Wo: Klimapavillon Erfurt (Am Petersberg)

(mehr …)

Aiwanger: “In Bayern starten die ersten drei Projekte mit Agri-Photovoltaik”

(Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie vom 18.05.2022)

Die Stromerzeugung aus Photovoltaik ist in Bayern weiterhin auf Wachstumskurs. Bei der jüngsten Innovationsausschreibung mit besonderen Solaranlagen der Bundesnetzagentur gingen 20 Zuschläge und damit nahezu die Hälfte der bundesweiten Zuschläge (43) an den Freistaat. Erstmals konnten dabei Gebote für Anlagenkombinationen mit besonderen Solaranlagen (Agri-, Floating- und Parkplatz-PV) abgegeben werden.

(mehr …)

Forschungsanlage der »Modellregion Agri-Photovoltaik Baden-Württemberg« von Ministerpräsident Kretschmann eröffnet

(Quelle: Fraunhofer ISE vom 13.05.2022)

Im Rahmen des Forschungsprojekts »Modellregion Agri-Photovoltaik für Baden-Württemberg« bauen und erproben das Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee, das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE sowie elf weitere Projektpartner fünf Agri-PV Pilotanlagen in Baden-Württemberg. Heute eröffnete Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Anlage über Apfelbäumen auf dem Obsthof Bernhard in Kressbronn am Bodensee.

(mehr …)

<< Zurück zu "Alle Meldungen"