Menü

Agri-Photovoltaik

Ein wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt des Netzwerkes SolarInput ist „Strom für die Landwirtschaft“ (Agri-Photovoltaik) mit spezieller Expertise in Gartenbau und Pflanzenkulturen. Hier erfolgt die Zusammenarbeit mit Frau Prof. Kerstin Wydra Fachgebiet „Pflanzenproduktion im Klimawandel“ von der FH Erfurt / Vorstand SolarInput.

Unter der Leitung von Frau Prof. Kerstin Wydra arbeiten wir an der Umsetzung erster Forschungs- und Demonstrationsprojekte zur Kombination von Photovoltaik und Landwirtschaft in Thüringen. In diesem Zug sind die Projekte “AgriPV-Thue” am 01. August und “BeerenKlima” am 01.07.2023 gestartet.

Weiterhin stehen wir in einem fortwährenden Dialog mit der politischen Ebene zur Unterstützung der Energiewende und dem Ausbau durch die Photovoltaik. In der Zusammenarbeit mit den Landwirt:innen wird die PV-technologische Kernkompetenz mit dem Anbau möglicher Pflanzenkulturen verknüpft. Somit arbeiten wir an der Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und Solarenergie. Daher bietet unser Netzwerk die Möglichkeit der Beratung und Vernetzung von APV-Interessierten mit Akteuren aus der Region. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns!

Eine Potentialanalyse zu geeigneten Flächen in Thüringen wurde im Februar 2022 erstellt und gibt einen ersten Überblick und Empfehlungen an die Politik zur Unterstützung von APV-Anlagen (Download hier).

 

Veranstaltungshinweis: 

Landwirtschaft im Wandel | Agri-PV: Ernten sichern, Energie gewinnen, Zukunft gestalten

Webinar mit Paneldiskussion

am 29. Mai 2024 von 17:00 bis 19:00 Uhr | Online

Zum Programm und zur Anmeldung

 

 Mehr Informationen zum Thema Agri-PV gibt es hier:

AGRI-PHOTOVOLTAIK – WAS IST DAS EIGENTLICH?

„NICHT AUF MEINEN GUTEN BÖDEN!“

WAS IST ALLES APV? oder KEINE PSEUDO-LANDWIRTSCHAFT FÖRDERN!

WELCHE PFLANZENKULTUREN EIGNEN SICH FÜR APV?

ZUM PROJEKT: BeerenKlima

ZUM PROJEKT: Agri-PVThue