Menü

Markt und Brancheninformationen

Die weltweite PV-Kapazität wird im Jahr 2020 um 142 GW wachsen

(Quelle: Pressemitteilung, IHS Markit, 07.01.2020)

Die Installationen von Solaranlagen werden weltweit auch in den nächsten zehn Jahren zweistellige Wachstumsraten aufweisen, wie die neue Prognose für die globale Nachfrage nach Photovoltaik (PV) für 2020 von IHS Markit (NYSE: INFO), einem Weltmarktführer für kritische Informationen, Analysen und Lösungen, zeigt. Die jährlichen Neuinstallationen im Jahr 2020 werden 142 Gigawatt (GW) erreichen, ein Anstieg von 14% gegenüber dem Vorjahr.
(mehr …)

IRENA fordert Verdopplung des weltweiten Erneuerbaren-Anteils bis 2030

(Quelle: Pressemitteilung, IRENA, 12.01.2020)

Investitionen in Höhe von 10 Billionen USD in fossile Brennstoffe müssten bis 2030 für die Energiewende bereitgestellt werden. Der Anteil erneuerbarer Energien an der globalen Energieversorgung sollte sich bis 2030 mehr als verdoppeln, um die globale Energiewende voranzutreiben, nachhaltige Entwicklungsziele zu erreichen und einen Weg zur Klimasicherheit zu finden, so die Internationale Agentur für erneuerbare Energien (IRENA). Erneuerbare Energien sollten bis Ende des Jahrzehnts 57 Prozent der weltweiten Energie liefern, gegenüber heute 26 Prozent.
(mehr …)

CO2-Preis drückt Treibhausgasemissionen und Kohleverstromung 2019 auf Rekordtiefs

(Quelle: Pressemitteilung, Agora Energiewende, 07.01.2020)

Der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch steigt auf fast 43 Prozent. Die Klimaschutzerfolge im Stromsektor werden von steigenden Treibhausgasemissionen bei Gebäuden und im Verkehr geschmälert. Parallel steigt das öffentliche Interesse am Klimaschutz: Seit Mai 2019 ist es in den Augen der Bevölkerung konstant das drängendste politische Thema. Das zeigt die Jahresauswertung 2019 von Agora Energiewende.
(mehr …)

Thüringer Regierung legt Förderprogramm “Solar Invest” neu auf

(Quelle: Pressemitteilung, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, 30.12.2019)

Im Januar tritt die aktualisierte Förderrichtlinie „Solar Invest“ in Kraft. Das Umweltministerium fördert weiterhin Photovoltaik-Anlagen auf Thüringer Dächern – mit insgesamt 4,45 Millionen Euro für 2020.
(mehr …)

Deutscher Solarmarkt wächst um 30 Prozent

(Quelle: Pressemitteilung, Bundesverband Solarwirtschaft e.V., 31.12.2019)

Nachfrage nach Photovoltaiksystemen zog 2019 kräftig an / Wichtigste Wachstumsimpulse: sinkende Preise für Solaranlagen bei zugleich steigenden Strompreisen, Klimadebatte und Elektromobilität – Branche warnt vor Stromerzeugungslücke und fordert 2020 schnellen Abbau von Marktbarrieren.
(mehr …)

Bund und Länder einigen sich auf höheren CO2-Preis

(Quelle: Meldung der Tagesschau, 16.12.2019)

Bund und Länder haben sich in den Verhandlungen zum Klimapaket geeinigt. So soll der CO2-Einstiegspreis ab 2021 bei 25 statt zehn Euro liegen. Damit kann das Paket am Freitag vom Bundesrat verabschiedet werden.
(mehr …)

Stahlspeicher sollen Energiewende beschleunigen

(Quelle: Pressemitteilung von Lumenion, 10.12.2019)

In einem Wohnquartier der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag im Berliner Bezirk Reinickendorf wurde heute ein neuartiger Hochtemperaturspeicher zur Unterstützung einer sicheren und netzdienlichen Strom- und Wärmeversorgung aus regionaler erneuerbarer Energie vorgestellt. Das Speicher-Start-up Lumenion hat innerhalb eines Jahres einen aus Stahl bestehenden Speicherblock errichtet. Die Anlage mit einem Speichervolumen von 2,4 Megawattstunden (MWh) wird nun in die von Vattenfall Energy Solutions betriebene Quartierstrom- und Nahwärmeversorgung in der Wohnsiedlung Tegel-Süd integriert.
(mehr …)

Solarboom in der EU: neu installierte Leistung steigt im Jahr 2019 um mehr als 100%

(Quelle: Pressemitteilung von SolarPower Europe, 10.12.2019)

Der erste “EU Market Outlook for Solar Power” von SolarPower Europe zeigt, dass 2019 eines der besten Jahre für die Solarbranche in der Europäischen Union war. Mit 16,7 GW zusätzlich installierter Leistung in der Region, was einer Steigerung von 104 % gegenüber 8,2 GW im Jahr 2018 entspricht, macht das 2019 zum stärksten Solarwachstumsjahr in der EU-28 seit 2010.
(mehr …)

Europa soll erster klimaneutraler Kontinent werden

(Quelle: Pressemitteilung der Europäischen Kommission, 11.12.2019)

Der European Green Deal legt fest, wie Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent gemacht werden kann, um die Wirtschaft anzukurbeln, die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen zu verbessern, die Natur zu schützen und niemanden zurückzulassen.
(mehr …)

25 Punkte-Programm für Photovoltaik

(Quelle: Pressemitteilung des bne, 04.12.2019)

Die aktuellen Rahmenbedingungen für die erneuerbare Energien hemmen den forcierten Ausbau der Solarenergie. Auch die politisch motivierte Windflaute hat weitreichende negative Folgen für die Versorgung des Landes mit günstiger Energie. Damit es überhaupt noch eine Chance gibt, die politischen Ziele zu erreichen, muss die Photovoltaik die jetzt entstandene Wind-Lücke schließen, so bne-Geschäftsführer Robert Busch. Zugleich gilt es, den Windausbau wieder anzukurbeln, anstatt wie beabsichtigt durch eine rigide Abstandsregelung weiter einzuschränken.

Durch zielorientierte, transparente und verlässliche Regeln kann der Solarausbau auf Dächern und Freiflächen genügend Energie erzeugen. Schon durch die Übertragung von nicht-bezuschlagten Mengen der technologiespezifischen Ausschreibungen auf technologieneutrale Ausschreibungsvolumina könnten rd. vier Gigawatt kurzfristig auf das Energiewende- und Klimaschutzkonto eingezahlt werden, so Busch.

Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) schlägt in dem nun veröffentlichten Positionspapier „25-Punkte-Programm für Photovoltaik“ (PPV25) kurz- und mittelfristige Maßnahmen vor, die den Ausbau von PV-Anlagen sowohl auf dem Dach als auch in der Fläche stärken und beschleunigen. (mehr …)

<< Zurück zu "Alle Meldungen"