Menü

Markt und Brancheninformationen

Ein „Holz“-Balkon liefert Strom!

(Quelle: Pressemitteilung a2-solar, 29.05.2020)

In Winterthur in der Schweiz wurde von a2-solar in Kooperation mit der Amena AG eine noch nie dagewesene Solaranlage verwirklicht. Eine auf solare Transparenz optimierte Glas-Beschichtung sorgt für eine einmalige optische Wirkung: ein Holzbalkon – aber mit Solarpower! (mehr …)

Solardeckel-Streichung erneut vertagt ― Branche empört

(Quelle: Pressemitteilung Bundesverband Solarwirtschaft, 27.05.2020)

Bundesverband Solarwirtschaft: Anhaltende Investitionsunsicherheit unerträglich ― Mitte Juni letzte Chance für die Bundesregierung, den Photovoltaik-Förderdeckel vor Erreichen zu streichen und Milliardenschäden in letzter Minute noch abzuwenden

Irritiert und verärgert hat die Solarwirtschaft darauf reagiert, dass es die große Koalition in dieser Woche erneut versäumen wird, den in Kürze erreichten Förderdeckel für neue Solardächer zu Fall zu bringen. Im Bundestag wurde aus nicht nachvollziehbaren Gründen keine Einigung auf ein geeignetes Trägergesetz für die dringend notwendige Gesetzesänderung erzielt. Die Solarbranche muss damit nun einen weiteren Monat bangen, ob der Solardeckel im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) noch rechtzeitig vor dem Erreichen der entscheidenden Photovoltaik-Zubaumarke von 52 Gigawatt beseitigt wird. Mittels einer Fraktionseinbringung im Eilverfahren müsse dies nun spätestens in der kommenden Sitzungswoche des Bundestages Mitte Juni erfolgen, fordert der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW). Der BSW warnt erneut, dass der Deckel im Falle starker Vorzieheffekte bereits im Juli erreicht werden könne. (mehr …)

Eigentümer von Heckert Solar bauen neue Solarwelt in Thüringen auf

(Quelle: Pressemitteilung Heckert Solar, 20.05.2020)

Die SolarWelt GmbH startet ab dem ersten Quartal 2021 ihre Produktion von Solarmodulen „Made in Germany“, im thüringischen Langenwetzendorf. Hierzu wurde eine 24.000 m² große Halle erworben. In der ersten Ausbaustufe wird die Produktionskapazität im 4-Schicht Betrieb rund 400 MWp betragen. (mehr …)

Klares Bekenntnis zu Klima- und Umweltschutz

(Quelle: Pressemitteilung LichtBlick, 08.05.2020)

Auch in Zeiten von Covid-19 und einer insgesamt unsicheren wirtschaftlichen Situation in Deutschland hat die Bevölkerung beim Thema Umwelt- und Klimaschutz eine eindeutige Meinung: So sollte die Konjunkturförderung der Bundesregierung zur Wiederbelebung der Wirtschaft gezielt umwelt- und klimafreundliche Technologien und Unternehmen fördern. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Ökostromanbieters LichtBlick im Mai 2020. 62 Prozent der Befragten haben angegeben, dass ihnen bei solch einem Konjunkturprogramm ökologische Kriterien wichtig sind. (mehr …)

Solardeckel als Jobvernichter

(Quelle: Pressemitteilung EUPD Research, 14.05.2020)

Endet in 2021 der langjährige Beschäftigungsaufbau der deutschen Solarbranche? Berechnungen von EUPD Research zeigen, dass bereits kurzfristig der Abbau von mehr als 18.000 Arbeitsplätzen bevorsteht, da nach Erreichen des 52 GW Solardeckels die PV-Neuinstallationen dramatisch einbrechen. (mehr …)

11. Ausgabe der International Technology Roadmap für Photovoltaik (ITRPV) online

(Quelle: Pressemitteilung VDMA, 28.04.2020)

Die 11. Ausgabe der International Technology Roadmap für Photovoltaik (ITRPV) steht ab sofort als Download zur Verfügung. Siebenundfünfzig führende internationale Poly-Si-Hersteller, Waferlieferanten, Hersteller von kristallinen Si (c-Si) -Solarzellen und -Modulen, Lieferanten von PV-Geräten und Produktionsmateriallieferanten sowie PV-Forschungsinstitute und -Berater stellten gemeinsam die Datenbasis für bereit diese Ausgabe. Die 11. Ausgabe von ITRPV fasst über 100 Parameter entlang der c-Si PV-Wertschöpfungskette in zahlreichen Diagrammen zusammen und diskutiert die Ergebnisse. Aufgrund der Verbreitung von Corona (SARS-CoV-2) wird die neue ITRPV-Edition dieses Jahr online veröffentlicht. Im Mai / Juni wird ein Webinar angeboten, um die Ergebnisse zu diskutieren. Eine gedruckte Version wird in Kürze verfügbar sein. (mehr …)

TransnetBW stellt Studie „Stromnetz 2050“ vor

(Quelle: Pressemitteilung TransnetBW, 22.04.2020)

Die TransnetBW hat ihre Studie „Stromnetz 2050“ veröffentlicht. Darin zeichnet sie ein Zielbild des deutschen Energiesystems nach Erreichen der Klimaschutz- und Energiewendeziele und zeigt auf, welche Anforderungen system- und netzseitig in einer weitgehend klimaneutralen Energiezukunft erfüllt sein müssen. In einem Live Stream stellten Geschäftsführer Michael Jesberger und Christian Schorn, Leiter Anlagenbetrieb & Operations der TransnetBW GmbH, gemeinsam mit Dr. Felix Matthes, Forschungskoordinator Energie- und Klimapolitik des Öko-Instituts sowie Helmfried Meinel, Ministerialdirektor des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg die Ergebnisse der Studie vor und diskutierten sie anschließend online mit den Teilnehmern. (mehr …)

Verstärkte Investitionen in den Photovoltaik-Ausbau treiben ökologisches Wirtschaftswachstum voran

(Quelle: Pressemitteilung Solar Cluster Baden-Württemberg, 22.04.2020)

Die installierte Leistung der in Deutschland errichteten Photovoltaikanlagen hat im April 2020 die 50-Gigawatt-Grenze überschritten. Ein beschleunigter Ausbau würde nicht nur dem Klima helfen, sondern auch der derzeit schrumpfenden Wirtschaft. Darauf weist das Solar Cluster Baden-Württemberg hin. Ein Beispiel des südwestdeutschen Branchenverbandes zeigt: Würden über den aktuellen Zubau hinaus zusätzlich fünf Gigawatt Leistung pro Jahr von 2020 bis 2030 installiert, hätte dies hierzulande 30.000 neue Arbeitsplätze alleine im Bereich Planung und Installation zur Folge. Zusätzliche Kosten im Vergleich etwa zum Betrieb von Kohlekraftwerken entstehen in diesem Szenario praktisch keine. Die inländische Wertschöpfung wäre jedoch deutlich höher als bei den fossilen Energien. „Dass die Barrieren für den Solarstromausbau nicht schleunigst beseitigt werden, ist nicht nur angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Situation aufgrund der Corona-Pandemie unverständlich“, sagt Franz Pöter, der Geschäftsführer des Solar Clusters. Den Klimaschutz würde ein verstärkter Ausbau ebenfalls voranbringen. (mehr …)

Massiver Einbruch für deutschen Solarmarkt in 2020 erwartet – Politikversagen wirkt drastischer als Corona-Virus Krise

(Quelle: Pressemitteilung EUPD, 17.04.2020)

Eine ad hoc Befragung der Bonner Marktforscher von EUPD Research unter deutschen Solarinstallateuren offenbart einen Markteinbruch in 2020. Der Hauptgrund dieses Rückgangs liegt allerdings weniger in der aktuellen Wirtschaftskrise aufgrund der Corona-Virus Pandemie, vielmehr zerstört eine falsche Gesetzgebung den Photovoltaikmarkt in Deutschland. Nach der Demontage der Windindustrie steht mit dem Einbruch der deutschen Solarbranche das Ende der Energiewende bevor. (mehr …)

Siemens und Uniper bündeln Kräfte bei Erzeugung von grünem Wasserstoff

(Quelle: Pressemitteilung Uniper, 08.04.2020)

Uniper und Siemens Gas and Power haben heute einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, der die langjährige Partnerschaft beider Unternehmen auf die Dekarbonisierung von Stromerzeugungsanlagen und die Förderung der Sektorkopplung erweitert. Es gilt, die Sektoren Energie, Mobilität und Industrie gemeinsam zu betrachten, denn sie können und müssen alle zur Reduktion der Treibhausgase beitragen. Einen Schwerpunkt der geplanten Zusammenarbeit bilden die Erzeugung und der Einsatz von Grünem Wasserstoff – also Wasserstoff aus erneuerbaren Energiequellen. Die Unternehmen wollen Projekte in diesem Bereich entlang der gesamten Wertschöpfungskette gemeinsam umsetzen. (mehr …)

<< Zurück zu "Alle Meldungen"